Auf dem betreffenden Grundstück, südlich des Jenzig, direkt an der Karl-Liebknecht-Straße gelegen, soll im Kontext mit dem Ziel einer qualitätsvollen Innenentwicklung ein attraktives, innenstadtnahes Wohnquartier entstehen, welches zum öffentlichen Raum in der Erdgeschosszone eine zusätzliche Gewerbefläche ausweist.
Der Umgang mit der vorhandenen Topographie stellt eine wesentliche Planungsherausforderung dar. Auch die Integration des neu zu entwickelnden Plangebietes in die angrenzende Siedlungs- und Infrastruktur ist von großer Bedeutung. Insgesamt sollen gestalterisch anspruchsvolle Gebäude mit attraktiven, gut funktionierenden, optimal ausgerichteten Grundrissen und ansprechender Freiraumgestaltung entstehen.
Das zukünftig entstehende Wohngebiet wird einen großen Teil seiner Attraktivität aus der gegebenen Naturnähe erhalten.
Einerseits ist da der Gembdenbach, mit seinem gewässerbegleitenden, hauptsächlich durch Erlenbewuchs geprägten Auwald.
Nicht weniger prägend für den Ortsteil Wenigenjena ist die markante Silhouette des Jenzig.
Beide Naturräume standen Pate bei der Entwicklung von Namen und Logo des neuen Quartiers.